Hundenase

Berichte über Assistenzhunde

Profihund schnüffelt im Internet und spürt interessante und aktuelle Berichterstattungen über Assistenzhunde im Netz auf.

Profihund soll auch Sammelstelle für Informationen rund um Assistenzhunde sein. Daher wird es zukünftig diese Rubrik geben, in der ich Berichte, Videos und Blog- und TV-Beiträge zu Assistenzhunden verlinke.

Presseberichte und Videos über Assistenzhunde im Netz aufgespürt

Assistenzhunde im Netz Kalenderwoche 4/2018 (20.01.-26.01.18)

Video / Fernsehtipp: Tierschutzhund wird Behindertenbegleithund ++ Blogger Sam: Der Weg zum Assistenzhund ++ Reportage: Blindenführhund in der Grundschule ++ Regeln für den Umgang mit Blindenführhunden ++ Bericht: Tiermedizinischer Notfall im Alltag mit Blindenführhund

  • Video / Fernsehtipp: Der Sender Sixx hat diese Woche in der Reihe Lucky Dog (2. Staffel, Episode 7) eine Folge ausgestrahlt, in der aus dem Tierschutz-Hund Sandy (Golden Retriever) ein Assistenzhund (Behindertenbegleithund) für einen Kriegsveteranen wird, der an beiden Beinen amputiert ist. Die ganze Folge ist online hier zu sehen. Das Ganze erinnert mich sehr an die derzeit laufende Staffel auf Sat 1, die den Titel Projekt Superhund trägt.
  • In seinem Blog berichtet Sam über seinen persönlichen Weg zum Assistenzhund. Hier der aktuelle Blogpost.
  • Die Neue Presse berichtet über einen interessanten Besuch für die Schüler eine Grundschule in Grasdorf. Eine Lehrerin aus dem LBZ (Landesbildungszentrum für Blinde, Hannover) erzählt aus ihrem interessanten Alltag mit ihrem Partner auf vier Pfoten. Natürlich mit dabei: Blindenführhund Bauxi. „Blindenführhund Bauxi wollen alle streicheln“
  • Wichtige Regeln für alle Menschen im Umgang mit Blindenführhunden – und das gilt im Grunde für ALLE Assistenzhunde – wurden im Wochenspiegel Thüringen / Sonneberg veröffentlicht: Die Bitten eines Blindenführhundes. Besonders wichtig schein mir hier die Bitte, den Assistenzhund nicht anzufassen oder zu füttern!
  • Wie schwierig es sein kann, sich als Mensch mit Handicap im Notfall um seinen Assistenzhund zu kümmern, davon erzählt die Märkische Allgemeine in einem Bericht: Blindenführhund Mika in letzter Sekunde gerettet.

Assistenzhunde im Netz Kalenderwoche 3/2018 (13.01.-19.01.18)

Genehmigung eines Blindenführhundes ++ Bericht über einen Blindenführhund ++ Infoveranstaltung Anerkennung für Assistenzhunde

  • Mit vielen weiterführenden Links versehen, nimmt der Sozialticker nochmals das Urteil vom November 2017 mit dem Aktenzeichen L 16/1 KR 371/15 auf. Es geht hier um die Genehmigung eines Blindenführhundes für eine sehbehinderte Frau, die aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität zudem auf einen Rollator angewiesen ist. Die DAK hatte versucht, die Kostenübernahme für diesen Blindenführhund zu verweigern. Die Krankenkasse wurde daraufhin in o.g. Urteil „an ihre Bindung an Recht und Gesetz erinnert.“ Eine weitere Linksammlung zum Urteil findet sich auf Dejure.org
  • Schnauze immer nach oben“ ist der treffende Titel eines kleinen Portraits über Blindenführhund Parker. Es ist kurz gefasst, spricht aber ein paar wichtige Themen an. Veröffentlicht hat dieses Portrait meinanzeiger.de – ein Anzeigendienst der Mediengruppe Thüringen.
  • Das Kobinet (ein ehrenamtlicher Nachrichtendienst der Kooperation Behinderter im Internet e.v.) nimmt die unten schon erwähnte Infoveranstaltung von Associata Assistenzhunde im Veranstaltungskalender auf. Sie ist gedacht „…für behinderte und beeinträchtigte Menschen, Angehörige und Betreuer.“ Der Verein informiert „zu Fragen der gewünschten Anerkennung aller Assistenzhunde, wie sie im Bundesratsbeschlusses vom 10.02.2017 gefordert wird. Ferner werden die politischen Verfahrenswege dorthin mit Fachreferenten erörtert.

Assistenzhunde im Netz Kalenderwoche 2/2018 (06.01.-12.01.18)

Reportage Diabetikerwarnhund ++ Spendenaufruf Autismus-Assistenzhund ++ Infoveranstaltung Anerkennung für Assistenzhunde ++ Fernsehtipp: Projekt Superhund

  • Das Ludwigsluster Tageblatt (Region Mecklenburg-Vorpommern) schreibt in einem kurzen Beitrag über die heute sechsmonatige Labrador-Mix-Hündin Raya, die zum Diabetikerwarnhund für die 6-jährige Josephine ausgebildet werden soll: „Josi ist von Raya verzaubert„.
  • Einen Spendenaufruf veröffentlichte die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ): Gesucht wird finanzielle Unterstützung für einen Autismus-AssistenzhundAutistin Lea braucht einen Assistenzhund„. Die Spenden laufen über den Verein Patronus Assistenzhunde.
  • Der Verein Associata Assistenzhunde lädt am 24. Februar zu einer Informationsveranstaltung nach Sargleben ein. Die Veranstaltung dreht sich um das Thema „Anerkennung als Assistenzhund“ und kostet für Nicht-Mitglieder 12,50 €. Das Tagblatt aus Prignitz berichtet, dass sich der Verein im Gutshof Distelhof ein Veranstaltungszentrum einrichten wird. „Sternberger Associata Assistenzhunde e. V. richtet in Sargleben im ehemaligen alten Gutshaus ein Veranstaltungszentrum ein.
  • Video / Fernsehtipp: Sat1 wird ab 14. Januar die Docutainment Serie: „Projekt Superhund“ ausstrahlen. Es geht um Hunde aus dem Tierschutz, die als „Helfer auf 4 Pfoten“ ausgebildet werden. Der Trailer zur Serie ging letzte Woche online. Nähere Infos zu den Hunden und Trainern aus der Serie sind hier zu finden. Ein längerer Beitrag mit Werbung für die Serie wurde im Sat1 Frühstücksfernsehen ausgestrahlt.
    ⇒ Die ersten Sendetermine: Sonntag 14.01. um 18:55 Uhr und Sonntag 21.01. um 18:55 Uhr auf Sat 1.

Assistenzhunde im Netz Kalenderwoche 1/2018 (01.01.2018 – 05.01.2018)

Blogger Marisa: Der Weg zum PTBS-Assistenzhund  ++ 2 x Reportage Blindenführhund

Die Links dieser Sammlung sind unbewertet und unkommentiert. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. Haftung oder Gewährleistung für die Inhalte sind ausgeschlossen, da sie auf externe Webseiten verlinken.

Aktualisiert am 19.01.18

(ck)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .